In unserer Praxis benutzen wir die modulierte Mittelfrequenz Elektrotheraphie (MET), da diese den Hautwiderstand leichter überwindet und somit von den meisten Hunden als angenehm empfunden wird. Diese Therapieform setzt sich aus mittelfrequentem Wechselstrom als Trägerwelle, der Nieder- und Schwellfrequenz zusammen. Alle drei Stromformen kombiniert werden zu einem Signal zusammengefasst.

Diese Kombination ermöglicht alle Strukturen im betroffenen Bereich des Hundekörpers, wie Muskeln, Gewebe, Nerven und Zellen, gleichzeitig zu behandeln. Mit dieser Therapieform kann auch das tieferliegende Gewebe erreicht und somit positiv beeinflusst werden.

Wirkung:

  • Unterstützung des Stoffwechsels: Es werden schmerz- und entzündungsauslösende Stoffe abtransportiert. Die Folge davon ist Schmerzlinderung.
  • Durchblutungssteigerung: Die Zellregeneration wird gefördert, was zur Folge hat, dass die Heilung beschleunigt wird.
  • Stimulierung der Muskulatur
  • Stärkung des Gewebes
  • Hemmung oder Aktivierung der Nervensignale

unser buch, therapie auf demunterwasserlaufband in der hundephysiotherapie

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Einverstanden